OBSTANNAHME Mosterei Gfeller

Mo bis Mi 7.00 - 11.45

13.15 - 17.30 Uhr


Die Qualität Ihres Apfels macht das Aroma

Qualitätsvorschrift Mostäpfel

-sauber (ungewaschen)

-gesund, reif

-frisch, ohne qualitätsbeeinträchtigende Zwischenlagerung

-frei von Erde, Laub und Gras

 

Nicht toleriert werden angefaulte und zerquetschte Äpfel!

Wir bitten um gesundes Mostobst, frei von angefaulten und faulen Früchten. Diese sind im Voraus auszusortieren. 

 

Mindestmenge

Ca. 50 kg, dies entspricht zwei Harassen. Melden Sie sich telefonisch bei uns, wenn Sie die Mindestmenge nicht erreichen. Wir finden eine Lösung. 


Trüb oder Klar - alles klar?

Naturtrüber Apfelsaft

Nach dem Presseverfahren ist der Süssmost erst einmal naturtrüb und enthält Fruchtfleisch. Dies führt dazu, dass der trübe Saft undurchsichtig scheint im Gegensatz zum geklärten Apfelsaft. Dafür schmeckt er meist aber kräftiger und natürlicher. 

 

Im noch naturtrüben Apfelsaft befinden sich Antioxidantien, hauptsächlich Polyhenole, welche eine positive Auswirkung auf die Gesundheit haben. 

Geklärter Apfelsaft

Mit Hilfe von Klärmittel setzt der Apfelsaft das Trub ab, welches verantwortlich ist für die trübe Erscheinung des Mostes. Der klare Most wird nun weiterverarbeitet und der klassische, klare Apfelsaft wird hergestellt. 

 

Beide Varianten werden durch Pasteurisation, bei über 75°C haltbar gemacht. 

 

Frisch ab Presse

Nicht pasteurisierter Saft "frisch ab Presse" ist immer naturtrüb und kann kurzzeitig kühl gelagert werden. Gekühlt ist dieser mehrere Tage haltbar. 

 

Dieser Most kann nur in der Saison produziert werden und schmeckt unvergleichbar frisch.  



Gebinde

Der pasteurisierte Süssmost wird in problemlos entsorgbare Einweggebinde abgefüllt. Seit Jahren haben sich die Bag-in-Box bewährt.  Diese gewähren eine gute Haltbarkeit, sind durch ihre Form bestens geeignet zum Lagern. Durch ihren cleveren Verschluss sind sie zudem einfach zum bedienen. Bestellen Sie bei und 5 l oder 10 l Bag-in-Box. 

 

Auf Anfrage, füllen wir den Süssmost auch in Petflaschen ab oder in 25 l Glasflaschen. 

Aus hygienischen Gründen können Bag-in-Box nur einmal verwendet werden. Wir befüllen keine gebrauchten Kartons.